Tipps für Einladungskarten

April 15th, 2015 | admin

Ein freudiges Ereignis ist oft Anlass und Gelegenheit, dies in angemessener Form mit Freunden und Familien oder auch im Kollegenkreis zu feiern. Damit die Gäste entsprechend informiert werden, bedarf es einer Einladung. Eine Einladung gehört zum guten Ton und sollte neben inhaltlichen Dingen auch einen gewissen Stil vorweisen. Inhaltliches ist relativ schnell geklärt: Neben dem Termin und dem Ort kann ggf. noch eine Rückantwort erbeten werden, wenn beispielsweise das Catering geplant werden soll. Auch auf eine eventuell erwünschte Garderobe darf in angemessenem Tonfalle hingewiesen werden, sollte es sich um eine Mottoparty oder ähnliches handeln. Wer sich hinsichtlich der weiteren Gestaltung der Einladung unsicher ist, dem helfen vielleicht folgende Tipps für Einladungskarten weiter.

Anlass und Gäste bestimmen den Stil

Insbesondere der Anlass bestimmt den Stil der Einladung. Dies gilt nicht nur hinsichtlich des Motives, sondern in erster Hinsicht auch für den verbalen Stil. Eine Einladung zu einer Hochzeit oder zu einem Firmenjubiläum sollte ganz klar eine feierliche und würdevolle Sprache beinhalten. Hingegen eine Einladung zu einem 30sten Geburtstag ruhig etwas salopper formuliert werden darf. Da der Anlass auch in gewisser Weise die Struktur der Gäste beeinflusst, ist dem im Allgemeinen bereits Rechenschaft getragen. Für den Fall, dass beispielsweise eine Feier für unterschiedliche Gäste durchgeführt wird, sollte diesem Unterschied auch Rechnung getragen werden. Ein joviales “Kommt am Samstag auf ein paar Bier vorbei” ist in den seltensten Fällen eine Ansprache, bei der sich die Großtante persönlich angesprochen fühlt.

http://www.feierkarten.de/geburtstag/einladungskarten.html

Weiterer Textinhalt

Die wenigsten Tipps für Einladungskarten geben Auskunft über einen zusätzlichen Text, den eine solche Einladungskarte enthalten darf. Dabei darf der Einladende auch hier ruhig ein paar Worte an seine Gäste richten wenn der Anlass dies hergibt, oder es sich vielleicht sogar anbietet. Dieser Text sollte jedoch nicht allzu pathetisch sein, sondern in erster Linie informativ und je nach Adressat unterhaltsam. Ist die Einladung mit einem Dankeschön verbunden, beispielsweise für die Hilfe beim Hausbau oder ähnlichem, darf und sollte sogar in einem eigenen Text darauf eingegangen werden. So fühlt sich der Empfänger der Karte persönlich angesprochen und gewürdigt.

Weitere Gestaltung

Einer der wichtigsten Tipps für Einladungskarten ist der Grundsatz: Weniger ist mehr. Natürlich kann die Karte entsprechend dem Anlass mit einem entsprechenden Motiv versehen sein, mehr aber auch nicht. Allzu viele Bilder und grelle Farbkleckse verwirren und lenken vom eigentlichen Sinn der Einladungskarte ab. Ob die Gestaltung der Einladung eine künstlerische Note enthält durch kalligrafische Schrift oder sogar ein selbst angefertigtes Gemälde ist dem Ersteller selbst überlassen. Eine solche Gestaltung hat sicherlich eine persönliche Note. Wem diese Fähigkeiten nicht gegeben sind, kann dies ganz simpel mit eigenen Fotos oder ähnlichem ausgleichen.